Erzählkunst meets Wissenschaft: Ethnologie und Märchenerzählen

    Unterm runden Himmel – Nomadengeschichten und Schamanenwelten

    Ein Ethno-Poetisches Erzähl-Spiel

    Unterm runden Himmelsloch der Jurte
    begegnen sich
    die Geschichtenspielerin Uschi Erlewein
    und
    die Ethnologin Ulrike Bohnet

    Gar vielfältig und weit eröffnen sich die Räume ihrer ethno-poetischen Erzähl-Reisen: auf verschlungenen Wegen führen sie die gebannten Zuschauer und Zuhörer nach Sibirien, Zentralasien und in den Himalaya.

    Unterm runden Himmel

    Szenische Erzählungen und erzählerischer Vortrag

    Bildhaft und lebendig lehrreich und tiefsinnig

    In der Verknüpfung aus Wort, Wissenschaft, Gesang und Performance spannen sich Brücken hinüber in die vielschichtigen Wirklichkeiten, die vom Alltag in Tundra und Taiga bis in den siebten Himmel reichen. Das Ferne rückt nah, wenn die Geschichtengeister durch Maultrommelklang und Obertöne zum Leben erwachen.

    Neue Wege der Kulturvermittlung

    Mit der wundersamen Reise in die inneren und äußeren Landschaften der Schamanen, Schlitzohren und Schätze beschreibt dieses Ethno-Poetische Erzähl-Spiel neue Wege von Edutainment und der Kulturvermittlung.

    ✸ Geschichtenerzählen trifft Wissenschaft ✸ Unterhaltsamer Vortrag ✸ Innovative Form der Kulturvermittlung ✸ Szenischer Erzähl-Vortrag ✸ Reisevortrag ✸ Poetisch erfahrbare Wissenschaft zu den Nomadenkulturen Zentralasiens

    Ich dachte ich gehe zu einem Vortrag über Schamanen und jetzt bin ich auf einer Reise gewesen … so bildhaft, lehrsam und unterhaltend … so was hab ich noch nie erlebt …

    NomadenWorte & OrtsGespinste KlangPfade & KopfTheater

    Zwischen Weltenberg und Widderhorn finden sich Anregungen für alle sieben Sinne man riecht die Steppe und spürt die Weite, reitet ein Stück durch Dschingis Khans Reich oder trifft Feuerfrauen und Lebenskraft-Türkise auf dem Dach der Welt.

    Das von Windgeistern durchmunkelte Reich der Geschichten öffnet sich als Raum zwischen und neben der Zeit. Bei dieser Wiederverzauberung der Wirklichkeit durch poetische Wissenschaft und spielerische Weisheit fliegt man über höchste Berge, begegnet Geburt und Tod, Schattenseelen und Pferdeknochen und hört das Lied des Feuers. Die Leinwand dieser etwas anderen „Power-Point- Präsentation“ ist unsere Imagination.

    Der wissenschaftliche Erzähl-Vortrag holt die Zuhörer auf eine Schale Tee unter den Himmelsrund der Jurte. Wer sich in dieses Biotop aus Ohrenblüten und Wortranken wagt, lernt auf vergnügliche und un-erhörte Weise andere Kulturen kennen.

    Das ist Edutainment im besten Sinne, lebendiges Teach-Tale-Tainment und unterhaltsames Lernen. Besser als Edutainment mit all diesen technischen Hilfsmitteln.

    Zuschauerstimme

    Eine Reise durch Raum und Zeit.

    Zuschauerstimme

    Geschichtenerzählen trifft Wissenschaft

    Während Ulrika Bohnet die zentralasiatische Lebenswirklichkeit der Nomaden aus Forschungsaufenthalten kennt, schöpft Uschi Erlewein aus Reiseerlebnissen und dem Vermächtnis von Erzählern, die ihr die Geschichten dafür übergeben haben.

    Die Achtung vor den Erzählungen kennzeichnet Uschi Erleweins Arbeit ebenso, wie ansteckender Humor und performative Wandlungsfähigkeit. Mit dem ganzen Körper, Klangimprovisationen und Schauspiel entfaltet Uschi Erlewein eine besondere, authentische Weise des Märchenerzählens, das die träumenden Zuschauer in Landschaften voll lebendiger Bilder und vielgestaltiger Charaktere mitnimmt.

    Ulrika Bohnet schafft den vergnüglichen Spagat zwischen Völkerkunde und Unterhaltung mit poetischer, bildhafter Sprache, die mitreisst und inspiriert. Ihre Begeisterung und Wertschätzung für die vorgestellten indigenen Kulturen durchdringen dabei den wissenschaftlich fundierten Vortrag – ihren Berichten lauschend, trifft man auf archaische Bilder und neue Zeiten, Einsichten und Ausblicke.

    Da merkt man die Kraft der Worte … ohne Multimedia entstehen die Bilder in den Köpfen der Zuschauer.

    Zuschauerstimme

    Ethnologin trifft Erzählerin, Wissenschaft meets Storytelling

    Die Stunden in der Steppe mit euch beiden haben mir sehr gut getan und neben vielen Informationen mein Gemüt angeregt. Es war eine sehr gelungene Mischung, perfekt in das Ambiente dieses Theaters integriert. Ein schöner Auftritt!

    Zuschauerin
    Portfoliofoto: Erzählkunst meets Wissenschaft: Ethnologie und Märchenerzählen

    Es war nur eine Frage der Zeit, bis die märchenverliebte Ethnologin und die an anderen Kulturen interessierte Geschichtenerzählerin etwas zusammen machen

    Theater hinterm Scheuerntor

    Weitere Programme: Wissenschaft meets Storytelling

    Erzählprogramme im Repertoire:

    Die Geschichtenspielerin Uschi Erlewein spielt:

    Geschichten von weit her, die nahe gehen