Ohrblüten und Wellentanz – Geschichtenerzählen trifft auf Südseetänze

    Ohrblüten und Wellentanz

    Geschichtenerzählen trifft auf Tänze der Südsee

    Ein Duft von Südsee weht durch den Raum. Tänzerin Katrin Lenz ( Oro Tava Südseetänze ) verwendet bei ihren Auftritten echtes Duftöl aus der Südsee. Sie betritt die Bühne barfuß, eine Muschelkette um den Hals, Blumen im Haar, kurz: Sie ist eine klassische Südseeschönheit. Im Laufe des Abends verändert sie ihre Kleidung immer wieder passend zur Region, deren Tänze sie tanzt. Die Südseetänze erzählen allesamt Geschichten.

    Großen Wert legt sie selbst bei der Kleidung auf Authentizität, ebenso wie Uschi Erlewein, die Geschichten erzählt, indem sie sie spielt, die Zuschauer in lebendige Szenen hineinzieht, auf die eine oder andere Südseeinsel mitnimmt. Und davon gibt es tausende, erklärt Uschi Erlewein. Dazu, so fährt sie fort, unendlich viele Geschichten über die Liebe. Und die wollen von Erlewein und Katrin Lenz erzählt werden – in tänzerischer und gespielter Form.

    Märchen aus Hawaii, live erzählt, Uschi Erlewein

    Südseetänze erzählen

    Hawaiianischer Tanz ist wie getanztes Geschichtenerzählen. Denn jede Handbewegung, die Lenz dabei macht, erzählt etwas und hat eine ganz bestimmte Bedeutung.

    Uschi Erlewein fordert sie auf der Bühne gern einmal heraus: Sie erzählt eine spontan erfundene Geschichte, Katrin Lenz liefert die Handbewegungen. Schnell begreifen die Zuschauer, worauf sie achten müssen, lernen ganz einfach die Grundzüge der getanzten Körpersprache.

    Wenn dann Uschi Erlewein die Geschichte eines Babys erzählt, das aus dem Blatt einer Taropflanze heraus entsteht, zweifelt der Zuschauer keine Sekunde an der Echtheit der Begebenheit. Denn sie spielt es so, als wäre es eine Wirklichkeit, die sich direkt vor den Augen des Publikums abspielt. Gleichzeitig scheint die Geschichtenspielerin durch Landschaften zu wandeln, in denen dem Publikum der Geruch von salzigem Meer in die Nase weht.

    Südseetraum

    All unsere Südseeträume wurden wahr !

    ZUSCHAUERSTIMME VON SÜDSEEREISENDEN

    Getanztes Geschichtenerzählen

    Die Geschichten und Tänze kommen aus der Südsee, aus Hawaii, Tahiti, von den Maori Neuseelands oder den Osterinseln. Südseetänze erzählen von Mitgefühl, von Tieren oder Kindern, von Tatöwierungen und Bergen. Von so vielem, doch am Ende immer von dem einen, dem großen Thema der Liebe. Selbst die Liebesgeschichte zwischen zwei Vulkanen, die sich die neuseeländischen Maori erzählen, erlebt der Besucher.

    Die Künstlerinnen wechseln sich ab, ergänzen sich, ohne dass die eine die andere zu übertrumpfen sucht. Erlewein und Lenz spielen, erzählen und tanzen. Ein Element greift in das andere über, ergänzen sich zu einer gelungenen Kombination, die einen entführt in die zauberhafte Welt der Tropen.

    Eine besondere Belohnung gab es für die Darstellerinnen im Anschluss einer Aufführung: Eine Besucherin, die vor Jahren die Südsee bereiste und voll Erinnerungen und Sehnsucht mit ihrem Mann zur Vorstellung kam, meinte: „All unsere Südseeträume wurden wahr.“

    Thematische Schwerpunkte

    Das Programm „Ohrblüten und Wellentanz“ ist mit verschiedenen Schwerpunkten zu buchen:

    • Hawai´i
    • Polynesien
    • Eine Reise durch den Pazifik – von Insel zu Insel
    • Über das Meer und die Liebe

    Das könnte Sie auch interessieren:

    Erzählprogramme im Repertoire:

    Die Geschichtenspielerin Uschi Erlewein spielt:

    Geschichten von weit her, die nahe gehen